Erneut Kritik aus eigenen Reihen Stups aus „Schwiegertochter gesucht“ schießt gegen RTL

Eine pfundige Familie, die sich auch gerne mal mit RTL anlegt: Lutz (links), Stups und Ingo. Foto RTLEine pfundige Familie, die sich auch gerne mal mit RTL anlegt: Lutz (links), Stups und Ingo. Foto RTL

Osnabrück. Schon wieder wird RTL von Seiten der Darsteller von „Schwiegertochter gesucht“ auf Facebook kritisiert. Nachdem Junggeselle Ingo vor einigen Wochen hart mit dem Sender ins Gericht gegangen war, hat nun seine Mutter deutliche Worte gefunden.

Vor einigen Wochen hatte Junggeselle Ingo aus der Doku-Soap „Schwiegertochter gesucht“ RTL auf seiner Facebook-Seite kritisiert, nachdem eine Folge der Sendung wegen des chaotischen Verlaufs des Formel-1-Rennens in Brasilien kurzfristig ausfallen musste. Die Entscheidung von RTL, die Sendung ausfallen zu lassen, kommentierte er mit den Worten: „blödes RTL“ und „echt doof von euch“. Zum Schluss seines Postings, das er kurze Zeit später löschte, erklärte er noch, er werde sich die ausgefallene Sendung aus Protest nicht mehr anschauen. Wenige Stunden später entschuldigte er sich für seinen „Ausraster“.

Stups ist enttäuscht

Nun schießt seine Mutter Stups gegen RTL. „Und ich habe noch was auf dem Herzen. Ich bin sehr enttäuscht von der 10 jährige Staffel, schöne Aufnahmen von uns ist nicht gezeigt worden das ist sehr traurig“, schrieb sie am Montagmittag auf der gemeinsamen Facebook-Seite von Ingo, ihr und ihrem Gatten Lutz. Die Jubiläumsstaffel endete am Sonntagabend mit einer Enttäuschung für ihren Sprössling. Sowohl Michelle als auch Jessica verpassten ihm eine Abfuhr.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN