Premium-Fleisch 689 Euro für ein Steak? „Fleisch-Boutiquen“ in Hamburg eröffnet

Von dpa


Hamburg. Beim Fleischkauf ist für immer weniger Deutsche Geiz geil. Dafür wollen sie für Fleisch von glücklicheren Tieren mehr bezahlen. Auch teureres Premium-Fleisch findet immer mehr Käufer — beispielsweise in Hamburgs neu eröffneten exklusiven Fleischhandel „Meat Market“.

Teile von ihm sind jetzt rot und vakuumverpackt. Einst lebte das Hereford-Rind aber auf grünen Wiesen in Irland und fraß zu „100% Gras“. Am 1. November wurde es geschlachtet, reifte anschließend drei Wochen lang in einem Trockenkühlschrank,

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?

74 Prozent der deutschen Männer essen zu viel Fleisch

Die meisten Deutschen essen viel zu viel Fleisch als für sie gesund wäre: 74 Prozent der Männer und 45 Prozent der Frauen überschreiten laut dem Max Rubner-Institut (MRI) den Richtwert der Deutschen Gesellschaft für Ernährung von 300 bis 600 Gramm pro Woche.

Besonders der Konsum von großen Mengen von rotem Fleisch erhöht das Risiko für Altersdiabetes, Herz-Kreislauf-Erkrankung, Krebs und Schlaganfälle, wie mehrere internationale Studien besagen.

Am liebsten mögen Deutsche laut MRI Schweinefleisch, welches knapp die Hälfte des bundesweiten Fleischkonsums ausmacht. Geflügel macht rund ein Fünftel aus und ist damit beliebter als das teurere Rind- oder Kalbfleisch.

Junge Menschen unter 34 würden mehr Fleisch als Senioren über 65 verzehren. Bei Menschen, die mit anderen zusammen leben, käme mehr Fleisch auf den Tisch als in Single-Haushalten. Auch eine niedrigere Schulbildung führe zu einem hohen Fleischkonsum. Zudem würden Vielfleischesser oft generell kalorienreicher essen und sind daher häufiger stark übergewichtig. Deutschlands Vegetarier haben laut MRI häufiger eine hohe Schulbildung als Fleischesser und sind meist jünger.

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN