Im Eis eingebrochen Video: Mann rettet Hund aus zugefrorenem Teich

Von Nadine Grunewald

Herzergreifende Aktion: Dieser Mann hat den Hund auf dem zugefrorenen Teich gerettet. Foto: Screenshot noz.de/facebook.com/tierfreund.coHerzergreifende Aktion: Dieser Mann hat den Hund auf dem zugefrorenen Teich gerettet. Foto: Screenshot noz.de/facebook.com/tierfreund.co

Osnabrück. Da geht Tierfreunden das Herz auf: Ein auf Facebook veröffentlichtes Video zeigt, wie ein Mann einen Hund aus einem zugefrorenen Teich rettet – obwohl der Vierbeiner den Mann dabei noch beißt.

In einem Wasserloch in der Mitte eines zugefrorenen Teichs in Russland versucht ein Hund, sich an der Kante des Lochs hochzuziehen, schafft es aber aus eigener Kraft nicht. Dann läuft ein Mann auf das Tier zu – barfuß und mit freiem Oberkörper, während im Hintergrund Passanten dick eingemummelt in Wintermänteln spazieren gehen.

Der Mann legt sich auf das Eis und versucht, das Tier aus dem Wasser zu ziehen. Doch der Hund beißt ihm in die Hand, wohl aus Angst. Inzwischen kniet der Mann am Rand des Lochs. Nach einigen weiteren erfolglosen Versuchen, das Tier zu fassen zu bekommen, gelingt es ihm, den Hund im Nacken zu packen und aus dem eisigen Wasser zu ziehen.

Die Freude ist groß – dabei hätte der Rettungsversuch auch für den Mann gefährlich enden können. Wer sich auf einem zugefrorenen See einem Loch nähert, sollte dabei sein Körpergewicht möglichst großflächig auf dem Eis verteilen, am besten also flach darauf liegen.