Bambi 2016 Genscher und Willemsen fehlen in „Bambi“-Abschiedsfilmen

Von Meike Baars


Osnabrück. Es ist der traurige Höhepunkt einer Bambi-Gala, wenn der Toten des Jahres gedacht wird. 2016 waren es gefühlt besonders viele berühmte Menschen, von denen wir Abschied nehmen mussten. Doch zwei prägende Persönlichkeiten fehlten im diesjährigen Bambi-Abschiedsfilm.

2016 war ein Jahr der Abschiede – und es ist noch nicht vorbei. Große Künstler, wichtige Politiker und einflussreiche Persönlichkeiten starben. Die Liste der in diesem Jahr von uns gegangenen Stars ist lang. Welche Menschen werden besonders fehlen?

Zwei wichtige Persönlichkeiten zeigt der Film nicht

Diese Frage mussten sich auch die Macher der Bambi-Gala in Berlin stellen. Manfred Krug, David Bowie, Maja Maranow, Guido Westerwelle, Leonard Cohen: Sie und viele mehr zeigte die Redaktion des Preises in ihrem Abschiedsfilm, der während der Gala gezeigt wird. Doch zwei prägende Persönlichkeiten, die 2016 starben, führte der Film nicht an: den ehemaligen Außenminister und FDP-Vorsitzenden Hans-Dietrich Genscher und den Schriftsteller und Moderator Roger Willemsen.

Im Netz reagierten Zuschauer enttäuscht und empört.