Sendung musste ausfallen Star aus „Schwiegertochter gesucht“ kritisiert RTL

Ingo aus „Schwiegertochter gesucht“ kritisiert RTL. Foto: RTLIngo aus „Schwiegertochter gesucht“ kritisiert RTL. Foto: RTL

Osnabrück. Ingo aus „Schwiegertochter gesucht“ hat RTL in einem Facebook-Post scharf attackiert. Der Junggeselle echauffierte sich darüber, dass die Doku-Soap am Sonntagabend wegen des Formel-1-Rennens in Brasilien ausfallen musste.

Viele Fans von „Schwiegertochter gesucht“ wurden am Sonntagabend enttäuscht: Wegen des chaotischen Verlaufs vom Formel-1-Rennen in Sao Paulo fiel die Sendung kurzfristig aus. RTL entschuldigte sich dafür auf Twitter mit dem Hinweis, das „Schwiegertochter gesucht“ am kommenden Sonntag fortgesetzt werde.

Ingo ohne Verständnis

Ein Protagonist der Doku-Soap brachte dagegen kein Verständnis für die Entscheidung des Senders auf. Der bullige Ingo meldete sich auf Facebook zu Wort – und ließ kein gutes Haar an der Formel 1 und dem Entschluss von RTL. Es gebe so viele Sport-Sender, auf denen man das Rennen hätte zeigen können, schrieb er. Die Entscheidung von RTL, die Sendung ausfallen zu lassen, kommentierte er mit den Worten: „blödes RTL“ und „echt doof von euch“. Er überlege sich, ob er die Folge, die ausfallen musste, überhaupt nochmal anschauen werde. Am Ende seines Postings verkündete er noch, dass er sie sich aus Protest nicht mehr angucken werde. „Ps an RTL: Ihr könnt die Sendung für diese Woche behalten“, wütete er. Mittlerweile hat Ingo den Post wieder gelöscht. (Weiterlesen: Livestream und ganze Folge: Wo kann man „Schwiegertochter gesucht“ schauen?)

Nicht nur Ingo, auch viele Fans sind sauer, dass sie am Sonntagabend keine neue Folge von „Schwiegertochter gesucht“ sehen konnten. Auf der Facebook-Seite des Senders machen sie ihrem Ärger Luft. „Doofes Autorennen“; „Gibt es was Unnötigeres als Formel 1?“ und „Danke für nichts“, lauten einige der Kommentare.


5 Kommentare