Nach Raketenangriff in Türkei Raketen angeblich auf Kreuzfahrthafen in Antalya

Der Strand von Antalya. Foto: Marius Becker/dpaDer Strand von Antalya. Foto: Marius Becker/dpa

Osnabrück. Nach einem Bericht der in Antalya erscheinenden deutschsprachigen Zeitung „Prima Türkei“ waren die Raketen, die am Freitag morgen bei Antalya niedergingen,  auf den Hafen der Stadt gerichtet.

Dort sollen sich dem Bericht zufolge große Tanklager und der Kreuzfahrthafen befinden. So sei zum Beispiel die AIDA von dort früher zu ihren Kreuzfahrten im östlichen Mittelmeer gestartet. Jeden Freitag sei Passagierwechsel gewesen. Anfang Januar habe die AIDA die Türkei aber aus dem Programm gestrichen, berichtet die Zeitung für deutsche Urlauber in der Türkei. Der Angriff sei Freitag morgen gegen 10.30 Uhr erfolgt.

Weiterlesen: Nach Raketenangriff bei Antalya: Wie sicher ist ein Türkei-Urlaub?


0 Kommentare