Bad im riesigen Futternapf London zeigt erste Kunstausstellung für Hunde

Meine Nachrichten

Um das Thema Vermischtes Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Osnabrück. In London lädt die nach eigenen Angaben „weltweit erste Kunstausstellung für Hunde“ zum Mitmachen ein – mit überdimensioniertem Futternapf und einem Autofahrsimulator.

Es ist die nach eigenen Angaben „weltweit erste Kunstausstellung für Hunde“ – und sie verfolgt ein ausgeprägtes Mitmach-Konzept.So können die Vierbeiner im überdimensionierten Fressnapf namens „Dinnertime Dreams“ (Essenszeit-Träume) herumtollen oder ihre Nasen in den Wind des Autofahrsimulators „Cruising Canines“ (herumfahrende Hunde) stecken.

(Weiterlesen: Tierschutzbund: Ebay muss Tierhandel im Internet stoppen)

Schinken zum Schnuppern

Apropos Nase: Während der große Futternapf nur ordinäre Plastikbälle enthält, dürften die vierbeinigen Besucher mit den drei wohlriechenden Schinkenkeulen, die zu genauerer Betrachtung einladen, wohl etwas mehr anfangen können. Auch die Installation „Watery Wonder“ (wässriges Wunder) lädt die Hunde zum Genießen ein. Und auf Bildschirmen können die Vierbeiner Videos in den für ihre Augen sichtbaren Farben sehen, ebenso gibt es eigens angefertigte Gemälde.

Geschaffen wurde die ungewöhnliche Ausstellung vom Künstler Dominic Wilcox, der damit Tierhalter dazu ermutigen möchte, mehr Zeit mit ihren Haustieren zu verbringen. Dahinter steht die Kampagne „Play More“.

(Weiterlesen: Studie: Hunden ist Lob genauso wichtig wie Leckerli)


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN