„Versorgungs- und Vorsorgekrise“ Sozialforscher warnt vor neuer Armut in Deutschland

Von dpa

Ein Teller Erbsensuppe steht in der Suppenküche der Magdeburger Tafel in Magdeburg (Sachsen-Anhalt). Symbolfoto: Jens Wolf/dpaEin Teller Erbsensuppe steht in der Suppenküche der Magdeburger Tafel in Magdeburg (Sachsen-Anhalt). Symbolfoto: Jens Wolf/dpa

Osnabrück/Köln. Der Armuts- und Migrationsforscher Christoph Butterwegge hat angesichts der großen Flüchtlingszahlen vor neuer Armut in Deutschland gewarnt.

Die Ursache dafür seien allerdings nicht die Flüchtlinge selbst, sondern das unzureichende Sozialsystem, sagte Butterwegge am Sonnabend in einem Gespräch mit dem Evangelischen Pressedienst (epd). Seit den Hartz-Gesetzen sei der Sozialstaat

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN