Hype bei Twitter Neuer Bodyguard stiehlt Adele die Show

Von Eva Voß


Osnabrück. Seit vor zwei Wochen ihr neues Album „25“ erschienen ist, spricht die ganze Welt über Pop-Star Adele. Nun stiehlt ihr ausgerechnet ihr Bodyguard die Show.

Eigentlich sollte er die britische Sängerin nur beschützen, doch jetzt hat Adeles neuer Bodyguard selbst einen Hype in den sozialen Medien ausgelöst. Angefangen hat alles mit einem Tweet des Mode-Blogger Bryanboy. Er schrieb am 18. November bei Twitter: „Hallo, Adeles Bodyguard, ich bin’s.“ Seitdem wird der Niederländer Peter Van der Veen von zahlreichen Nutzern angeflirtet. Das ist auch kein Wunder, schließlich ist Van der Veen nicht nur groß und gut aussehend, wie die „Bild“-Zeitung berichtet, hat der Niederländer zudem 2005 den Bodybuilder-Wettbewerb „Mister Europe“ gewonnen.

Fans von Lady Gaga sind sauer

Während die meisten Frauen und auch einige Männer von Adeles neuem Bodyguard begeistert sind, empören sich einige Fans von Lady Gaga . Denn noch vor kurzer Zeit stand Peter Van der Veen als Bodyguard in den Diensten der Pop-Diva: „Erst klaut sie ihr die Grammys für ‚Born This way‘, nun auch noch den Bodyguard“, empört sich ein Gaga-Fan auf Twitter über Adele.

„25“ bricht Rekorde

Adele stellt mit ihrem neuen Album unterdessen neue Rekorde auf. In den ersten sieben Tage habe sich „25“ in Deutschland rund 263 000 Mal verkauft, teilte GfK Entertainment am Freitag in Baden-Baden mit. Das sei der erfolgreichste Album-Start seit acht Jahren und sichere der Musikerin Platz eins der Deutschen Musik-Charts. Der letzte Künstler, der mehr Verkäufe innerhalb einer Chartwoche erzielte, war laut GfK Herbert Grönemeyer mit „12“ (2007). Adeles Album „25“ stellte auch mit 88 000 Downloads einen neuen Bestwert auf. Auch in den USA brach „25“ bereits einen langjährigen Verkaufsrekord. Am Donnerstag war bekanntgeworden, dass die Sängerin im Mai nächsten Jahres nach Berlin, Hamburg und Köln kommt. Die Konzerte sind Teil ihrer Europatournee. (Mit dpa)


0 Kommentare