Debbie Stephens richtet Fonds ein Kriminelle schlachten Springpferd von US-Reiterin

Von dpa

Mit ihrem Wallach war die Springreiterin bei internationalen Turnieren erfolgreich. Foto: imago/ChromorangeMit ihrem Wallach war die Springreiterin bei internationalen Turnieren erfolgreich. Foto: imago/Chromorange

Washington. In den USA haben Unbekannte das erfolgreiche Pferd der US-Springreiterin Debbie Stephans aus dem Stall gestohlen und ausgeschlachtet. Die Täter ließen lediglich den Kopf und das Gerippe übrig.

Die Kriminellen hätten den zwölfjährigen Wallach Phedras de Blondel in der Nacht von Samstag auf Sonntag aus dem Stall in Palmetto (US-Bundesstaat Florida) entführt, auf einem Feld am äußeren Rand des großen Grundstücks getötet und nur Kopf

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN