zuletzt aktualisiert vor

Neues Album im September DJ Robin Schulz: Meine Eltern kennen jeden Track

Von

Nur ein „Plan A“: Robin Schulz setzte alles auf eine Karte. Foto: Imago/ STAR-MEDIANur ein „Plan A“: Robin Schulz setzte alles auf eine Karte. Foto: Imago/ STAR-MEDIA

sen/sha Osnabrück. Star-DJ und Produzent Robin Schulz hat in seiner Laufbahn alles auf eine Karte gesetzt: „Ich hatte nur Plan A, es gab keinen Plan B“, sagt Schulz im Gespräch mit unserer Redaktion.

Studium oder Lehre kamen demnach für ihn nie in Frage. Doch er rät jungen Menschen von solch einem Wagnis ab, denn es sei „mit viel Risiko und Geduld verbunden“. Für besser hält der aus Osnabrück stammende Musiker eine klassische Ausbildung: „Eine Lehre oder ein Studium kann nur von Vorteil sein – das bringt eine gewisse Sicherheit.“

Zweites Album in der Pipeline

Der 28-Jährige, der bei Warner Music unter Vertrag ist, veröffentlicht am 25. September sein zweites Album. Das erste („Prayer“) belegte wochenlang Spitzenplätze in den deutschen, schweizerischen und österreichischen Charts. Mit seinem Remix „Waves“ war Schulz für den Grammy Award in den USA nominiert. (Hier geht es zu unserer Themenseite über Robin Schulz.)

In seine Heimatstadt Osnabrück verschlägt es ihn nicht mehr oft – er jettet um die Welt und tritt auf den größten Festivals für elektronische Musik vor Zehntausenden Fans auf. Aber seine Eltern hält er auf dem Laufenden: „Die kennen jeden Track“, sagte Schulz. Für den weitgereisten, jubelverwöhnten Großverdiener ist das immer noch eines der schönsten Erlebnisse: „Die Freude, die man seiner Mutter machen kann, indem man ihr einfach Musik von einem selbst vorspielt, ist etwas unbeschreiblich Schönes.“

Immer noch mit Osnabrück verbunden

Osnabrück bezeichnet er trotz internationaler Karriere immer noch als sein Zuhause: „Ich habe dort meine Freunde und meine Familie, also alles, was man braucht, um glücklich zu sein.“


Das komplette Interview mit Robin Schulz lesen Sie in „Die Wirtschaft“, der Wirtschaftszeitung von NOZ Medien. Schwerpunktthema der neuen Ausgabe: die Musikbranche im Raum Osnabrück-Emsland. „Die Wirtschaft“ ist ab dem 3. September im Presseeinzelhandel und ab dem 5. September in der App noz Plus erhältlich.

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN