zuletzt aktualisiert vor

Master of Monsters Google Doodle erinnert an Godzilla-Schöpfer Eiji Tsuburaya

Meine Nachrichten

Um das Thema Vermischtes Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Der Doodle-Clip zeigt, mit welcher Technik Eiji Tsuburaya arbeitete. Screenshot: GoogleDer Doodle-Clip zeigt, mit welcher Technik Eiji Tsuburaya arbeitete. Screenshot: Google

Osnabrück. Der Special-Effects-Regisseur Eiji Tsuburaya hat wie kein zweiter den japanischen Film optisch geprägt. Tsuburaya erweckte Monster wie Godzilla oder Ultraman zum Leben. Er wäre am Dienstag 114 Jahre alt geworden. Jetzt erinnert ein interaktives Doodle an ihn.

Eiji Tsuburaya wurde am 7. Juli 1901 geboren und starb am 25. Januar 1970 im Alter von 68 Jahren. Mit knapp 18 Jahren trat er laut Wikipedia seinen ersten Job in der Filmindustrie an. Nach seiner Zeit beim Militär war er als Kameramann an einem der Meilensteine der japanischen Filmgeschichte beteiligt; an einem Streifen namens Kurutta Ippeiji. In dem Stummfilm geht es um ein Irrenhaus, in dem ein Mann einer der Aufseher ist und seine Frau eine Insassin.

Standards der Filmindustrie

Im Zweiten Weltkrieg führte Tsuburaya bei mehreren Propagandafilmen Regie. Der Kriegsgegner USA wiederum soll einige von Tsuburayas Aufnahmen für eigene Propagandafilme genutzt haben. (Fossiles Doodle: Wer ist Lucy, der berühmteste Australopithecus afarensis?)

1954 gehörte er zu dem Team, das den ersten Godzilla-Film auf die Beine stellte. Mit einer spezielle Licht- und Drehtechnik sowie dem Einsatz eines Mannes in einem Gummianzug setzte er Standards in der Filmindustrie, die zum Teil bis heute noch zum Einsatz kommen. Der interaktive Doodle-Clip zeigt , mit welcher Technik Tsuburaya arbeitete. Der Nutzer muss mit dem Cursor innerhalb einer vorgegebenen Zeit etwa Kulissen zusammenkleben.

Im Laufe seiner Karriere war Tsuburaya an rund 250 Filmen beteiligt. Sein Mitwirken an Monster-Filmen trug ihm den Beinamen „Master of Monsters“ ein. Populär wurde auch die Ultraman-Serie, die ihre Premiere 1966 feierte. In den 90-er Jahren wurde die Reihe noch einmal neu aufgelegt. (B. K. S. Iyengar: Besiegte der Guru mit Yoga drei tödliche Krankheiten?)


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN