Narben mit Bildern verdeckt Australierin lässt sich nach Amputation Brüste tätowieren

Von


Sydney. Nach einer Brustkrebs-OP wollte eine Australierin nicht länger mit ihren Narben leben. Sie ließ sich ein Blumenmuster über ihre Brüste tätowieren. Im Internet wurde die Körperkunst tausende Male geteilt und als Mutmacher für Krebspatienten gelobt.

Mit drei Fotos hat eine Australierin eine unfreiwillige Online-Kampagne für Brustkrebspatienten gestartet. Mim d’Abbs ist eine Tattoo-Künstlerin in Darwin im Norden Australiens und lädt normalerweise Bilder von tätowierten Armen oder Schult

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN