zuletzt aktualisiert vor

Wetter im Mai Eisheilige 2016: Wann sie kommen und wann sie vorbei sind

Von Franziska Kückmann und Antje Cznottka

Kälte und schlechtes Wetter im Mai: Das bringen die Eisheiligen 2016 – aber nicht immer. Foto: imago/Ralph PetersKälte und schlechtes Wetter im Mai: Das bringen die Eisheiligen 2016 – aber nicht immer. Foto: imago/Ralph Peters

Osnabrück. Die Eisheiligen wird es auch wieder 2016 geben. Allerdings sollten Gartenfreunde noch die Eisheiligen im Zeitraum vom 11. bis 15. Mai 2016 abwarten, bevor sie empfindliche Pflanzen dauerhaft im Freien pflanzen.

Das sind die Eisheiligen: Als Eisheilige bezeichnet der Volksmund die Tage zwischen dem 11. und 15. Mai 2016. Da sich in der ersten Maihälfte häufig kühle Polarluft in Deutschland ausbreitet, kann es dann vor allem nachts noch Frost bemerk

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?

Die Eisheiligen:

Als Eisheilige bezeichnet der Volksmund die Tage zwischen dem 11. und 15. Mai. Da sich in der zweiten Maihälfte häufig kühle Polarluft in Deutschland ausbreitet, kann es dann vor allem in der Nacht noch Frost bemerkbar machen. Weil diese Wetterbeobachtung auf die Namenstage der kirchlichen Heiligen Mamertus, Pankratius, Servatius, Bonifatius und Sophia fällt (11. bis 15. Mai) wird von den Eisheiligen gesprochen.

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN