Stärke 2,8 auf der Richterskala Wieder Erdbeben durch Erdgasförderung bei Groningen

Von dpa

Durch die Erdgasförderung im Norden der Niederlande ist es am Dienstag bei Groningen erneut zu einem Erdbeben der Stärke 2,8 auf der Richterskala gekommen. Symbolfoto: dpaDurch die Erdgasförderung im Norden der Niederlande ist es am Dienstag bei Groningen erneut zu einem Erdbeben der Stärke 2,8 auf der Richterskala gekommen. Symbolfoto: dpa

Groningen. Durch die Erdgasförderung im Norden der Niederlande ist es am Dienstag bei Groningen erneut zu einem Erdbeben der Stärke 2,8 auf der Richterskala gekommen.

Das meldeten das niederländische Öl-Gas-Unternehmen NAM sowie das Meteorologische Institut (KNMI). Über Schäden wurde zunächst nichts bekannt. Durch einen lauten Knall und Erschütterungen seien in der Nacht viele Menschen aus dem Schlaf ger

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN