„Bräunliche Suppe“ 16 Tonnen Hühnerfleisch gammeln wochenlang auf Parkplatz

Von dpa

So wie frisch diese Hähnchen war das Fleisch in dem US-Laster wohl längst nicht mehr. Symbolfoto: dpaSo wie frisch diese Hähnchen war das Fleisch in dem US-Laster wohl längst nicht mehr. Symbolfoto: dpa

Helena. Ein Lastwagenfahrer hat sein mit mehr als 16 Tonnen Hühnchenfleisch beladenes Fahrzeug wochenlang auf einem Parkplatz im US-Bundesstaat Montana stehen lassen. Autofahrer seien auf den Transporter aufmerksam geworden, weil eine bräunliche Suppe aus den Hintertüren lief und Fliegen umherschwirrten, berichtete der TV-Sender NBC. „Irgendwann ging die Kühlflüssigkeit aus“, sagte Alisha Johnson, Sprecherin des Gesundheitsamtes in Missoula, am Freitag.

Der Wagen war Ende August von dem Frachtunternehmen als gestohlen gemeldet worden, teilte die Polizei mit. Entdeckt wurde er am vergangenen Dienstag. Von dem 42-Jährigen vorbestraften Fahrer fehlt jede Spur. Er sollte das Fleisch nach Kent im Bundesstaat Washington bringen. Die Ladung hat einen Wert von 80 000 Dollar (rund 63 000 Euro). Die Versicherung des Frachtunternehmens müsse nun dafür aufkommen, den Schaden zu bereinigen, sagte Johnson. Dafür müsse man zunächst eine Menge Platz auf der nächstgelegenen Müllkippe schaffen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN