Blätter verfärben sich Google-Doodle weist auf Herbstanfang hin

Google weist in seinem Doodle auf den Herbstanfang hin. Screenshot: nozGoogle weist in seinem Doodle auf den Herbstanfang hin. Screenshot: noz

Osnabrück. Google weist am Dienstag mit seinem Doodle auf den bevorstehenden Herbstanfang hin. Was muss man darüber wissen?

Herbst-Basics

Astronomische beginnt der Herbst, wenn die scheinbare geozentrische Länge der Sonne 180° beträgt. Dies ist der Zeitpunkt der Herbst-Tag-und-Nacht-Gleiche (Sekundaräquinoktium). Er fällt bis auf wenige Sekunden mit dem Zeitpunkt zusammen, in dem die Sonne den Himmelsäquator von Norden nach Süden durchschreitet. Der Herbst beginnt auf der Nordhemisphäre am 22. oder 23. September, auf der Südhemisphäre am 20. März oder in der Nacht zum 21. März. Und endet mit der Wintersonnenwende (21. oder 22. Dezember auf der Nordhalbkugel, und am 21. Juni im Süden). Die Sonne bewegt sich im Herbst scheinbar vom Himmelsäquator zum südlichen Wendekreis.

Herbst-Musik

Wie wäre es mit „Blackmore’s Night: Autumn Sky“ von 2010? Der ehemalige Deep Purple Gitarrist und Rainbow-Chef gründete 1997 die Renaissance-Rockband Blackmore’s Night. Das Album widmete Blackmoore seiner 2010 geborenen Tochter Autumn Esmaralda.

Herbst-Gemälde

Klare Empfehlung: „Herbst in Argenteuil“ von Claude Monet.

Herbst-Gericht

Der Herbst ist Erntezeit, entsprechend fallen die Gerichte aus. Empfehlenswert ist zum Beispiel Kürbiscreme-Suppe.Für mutige Selbstsammler stehen natürlich Pilzgerichte ganz oben auf der Speisekarten.

Herbstmode

Bikerboots liegen in diesem Herbst im Trend. Die Stiefel sind aber recht breit und etwas klobig, außerdem haben sie meist keinen Absatz. Das Problem: Beine wirken dadurch kürzer. „Frauen mit kurzen Beinen und breiten Waden sollten etwas vorsichtig mit diesem Trend umgehen“, mahnt Imageberaterin Anneli Eick aus Würzburg. (dpa)

Wann wird es Frühling?

Das Wichtigste zum Schluss: Klar, nach dem Herbst kommt erst der lange, dunkle Winter. Aber wann wird es wieder Frühling? Die Antwort: 20. März 2015 um 23:45. Weil? Weil der Frühlingsanfang astronomisch auf der Nordhalbkugel durch das Primär-Äquinoktium (Primär-Tag-und-Nacht-Gleiche) definiert ist. Der kalendarische Eintritts-Zeitpunkt variiert und fällt, abhängig unter anderem vom Abstand zum letzten Schaltjahr, auf den 19., 20. oder 21. März.

Eine Übersicht über alle Google-Doodles gibt es - natürlich - bei Google.


Nutzer können Vorschläge für Doodles unter proposals@google.com an Google mailen.