Lebe lieber analog Die analoge Gegenbewegung: Johnny Depp reist mit Schreibmaschine

Von dpa

Die „Manufaktur für handgeschriebene Kommunikation“ in Berlin schreibt für Firmen und Privatleute mit Tinte und Füller noch „echte“ Briefe, Einladungen, Tischkarten oder Dankesschreiben. Foto: dpaDie „Manufaktur für handgeschriebene Kommunikation“ in Berlin schreibt für Firmen und Privatleute mit Tinte und Füller noch „echte“ Briefe, Einladungen, Tischkarten oder Dankesschreiben. Foto: dpa

Berlin. Schreibmaschinen, handgeschriebene Briefe, Polaroid-Kameras - Technik von gestern? Auch im digitalen Zeitalter gibt es nicht wenige, die an alten Dingen hängen. Ein Berliner Unternehmen schreibt gegen Geld Briefe wie früher. Und ein junger Fotograf hat eine Nische entdeckt.

Deutschland ist im Netz, gerade wächst die auf das Smartphone starrende Generation «Kopf unten» heran. Aber auch in der digitalen Welt hängen Menschen an alten Dingen, an Schreibmaschinen, Briefen, Polaroid-Kameras. «Jeder Trend hat eine Ge

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN