„Bitte teilt mein Foto“ Englische Lehrerin startet Versuch bei Facebook

Eine Lehrerin postet ein Foto von sich bei Facebook, um ihren Schülern zu zeigen, wie schnell es sich im Internet verbreitet. Quelle: Facebook/ Screenshot: NOZEine Lehrerin postet ein Foto von sich bei Facebook, um ihren Schülern zu zeigen, wie schnell es sich im Internet verbreitet. Quelle: Facebook/ Screenshot: NOZ

af Osnabrück. Um ihren Schülern zu zeigen, wie schnell sich Informationen im Internet verselbstständigen können, hat die englische Lehrerin Vicky Walker ein Experiment gestartet: Sie postete ihr Foto bei Facebook. 214404 Menschen haben es bis jetzt geteilt.

Viel praxisnäher geht es nicht: Vicky Walker hat bei Facebook ein Foto von sich gepostet, auf dem sie selbst mit einem Schild andere Nutzer auffordert, ihr Bild zu teilen . Genau 214404 Menschen sind dieser Bitte bisher nachgekommen. Vermutlich kennt sie einen Großteil dieser Menschen überhaupt nicht. Trotzdem verbreitet sich ihre Fotografie seit dem 13. Januar überall im Netz. Genau das ist der Sinn der Sache.

Die Idee ist einfach, aber wirkungsvoll. Die Schüler von Vicky Walker können nun bei dem Foto nachverfolgen, wo und von wem es geteilt und kommentiert wird. Und, dass ihre Lehrerin keinen Einfluss oder Kontrolle mehr über die Verbreitung ihres eigenen Bildes hat. Wer sieht es an? Wer teilt es? Was tun die Fremden sonst noch damit?

Vielleicht überlegt sich der ein oder andere von Walkers Schülern demnächst genau, ob er ein Party- oder Strandfoto von sich im Internet veröffentlicht. Man weiß ja nie, was damit noch passiert.


0 Kommentare