Polizei feuerte Schuss ab Aggressive Hunde verletzen mehrere Passanten und Tiere

Von dpa

Ein Kangal. Archivfoto: privatEin Kangal. Archivfoto: privat

Lengede/Peine. Zwei aggressive Hunde haben am Sonntag in Lengede drei Menschen und drei Hunde verletzt.

Wie die Polizei in Peine mitteilte, fielen zwei Kangals - türkische Herdenhunde - in einem Wohngebiet zunächst den Hund eines 34-Jährigen an. Anschließend bissen die Tiere eine 45-jährige Frau und ihren Hund, so dass die Frau zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus musste. Danach griffen die Kanals den Hund einer 50-Jährigen an, die dabei fiel und sich am Knie verletzte. Auch einer der Beamten, der die Hunde einfangen wollte, wurde angegriffen. Weil die aggressiven Tiere sich nicht stoppen ließen, schoss ein Polizist auf die Kangals. Einer wurde dabei so schwer verletzt, dass er eingeschläfert werden musste. Gegen den 35 Jahre alten Hundehalter aus Salzgitter wird nun ermittelt.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN