Seniorenwort des Jahres gesucht „Bandsalat“ vom Aussterben bedroht

Zwei Seniorenwörter treffen aufeiander - eine „Kassette“ in einem „Walkman“. Foto: dpaZwei Seniorenwörter treffen aufeiander - eine „Kassette“ in einem „Walkman“. Foto: dpa

Osnabrück. Kürzlich wurde „Babo“ zum Jugendwort des Jahres gewählt. Für alle älteren Semester, die nichts mit dem Begriff anfangen können: Babo bedeutet soviel wie Boss oder Anführer. Aber auch die Jugend kann noch eine Menge von Senioren lernen, vor allem, wenn es um ältere Begriffe geht, wie zum Beispiel „Bandsalat“. Und spätestens wenn das Seniorenwort des Jahres bestimmt wird, kommt der ein oder andere Jungspund vielleicht auf die Idee, beim älteren Semester nach dessen Bedeutung zu fragen.

Auf Twitter wird nämlich als Antwort auf das Jugendwort des Jahres, das #Seniorenwort des Jahres gesucht. Und die Beteiligung ist enorm. Einen Tag nach der Bekanntgabe des Jugendwortes startete Anatol Stefanowitsch ( @astefanowitsch ) auf Twitter die Suche nach dem Seniorenwort. „In den ersten zwölf Stunden kamen über 7000 Tweets von über 1800 Twitterern und Twitterinnen zusammen“, so der Initiator auf seiner Homepage sprachlog.de .

Unter den Beiträgen sind Wortschätze aus den verschiedensten Themenbereichen zu entdecken. Vor allem aus dem Technikbereich finden sich die verschiedensten Begriffe, die der jüngeren Generation nicht unbedingt geläufig sind, wie zum Beispiel „Sendeschluss“ von @m_kochert , „Musikfernsehen“ von @intromagazin , „Testbild“ von @DiPiep , „Tümmler (alias Wäschetrockner)“ von @ahnneli oder „Diskette“ von @SaxoTom.

Aber auch viele andere Begriffen sind laut der Twittergemeinde, die an der Findung des Seniorenwortes des Jahres teilnehmen, vom Aussterben bedroht. Hier noch eine weitere lesenswerte Auswahl: „Schlingel“ von @jcb_dr , „Flegel“ von @schnabelauf , „Schriftsetzer“ von @schroewig oder sogar „Tageszeitung“ von @turbozopf.

Einige Beiträge sollte man vielleicht nicht ganz so ernst nehmen, denn da haben sich die Twitterer eher einen Spaß erlaubt: „Sozialdemokratie“ von @herr_baal , „SPD-Ortsverein“ von @Weltregierung oder „Sicherer Arbeitsplatz“ von @Nienor_ .

Mittlerweile sind über 9000 Tweets unter dem Hashtag zusammengekommen. Genug, um aus der Suche nach dem Seniorenwort des Jahres ein ganzes Seniorenwörterbuch zusammenzustellen. Pläne dafür gibt es bisher nicht.

Die Initiatoren des Wettbewerbs haben aber bereits die Top 50 der meist genannten Wörter aufgelistet, und wenn sprachlog.de eine Wahl treffen müsse, wäre es die unangefochtene Nummer eins der Liste: „Wählscheibe“. Für alle jungen Leute: Eine Wählscheibe war „damals“ der Bestandteil des Telefons, mit dem man die Telefonnummer wählen musste - eine runde Scheibe mit Nummern von 0 bis 9.

Abschließend noch die Erklärung zum einleitenden „Bandsalat“: Bei Bild und Tonträgern die mit einem Magnetband laufen, kam es hin und wieder vor, dass zum Beispiel beim Vor -und Zurückspulen der jeweiligen Kassette sich das Tonband im Abspielgerät verhakte. Wenn man die Kassette aus dem Gerät befreien wollte, verhedderte sich das Magnetband und man hatte einen Bandsalat .


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN