„Menschliche Computer“ Shakuntala Devi wird von Google gefeiert


Osnabrück. Die Suchmaschine Google feiert am Montag den Geburtstag von Shakuntala Devi. Das indische Kopfrechen-Genie wäre am 4. November 84 Jahre alt geworden.

Shakuntala Devi erhielt bereits zu Lebzeiten den Beinamen „menschlicher Computer“. Das Rechengenie, die Suchmaschine Google, erinnert heute an die Leistung des Mathetalentes. Das animierte Doodle zeigt Devi und den Schriftzug „Google“ in dem Display eines Taschenrechners. Devi wurde am 4. November in Bangalore, in Indien geboren. Sie avancierte schnell zum Mathe-Wunderkind. Im Jahr 1982 gelang ihr der Eintrag ins Guinness-Buch der Rekorde. Zu Beginn der 1990er Jahre untersuchte der Psychologie-Professor Arthur Jensen ihre Fähigkeiten. Er stellte ihr die Aufgabe, die Kubikwurzel, die dritte Wurzel, von 61.629.875 und die siebte Wurzel aus 170.859.375 zu berechnen. Kein Problem für Devi. Sie starb am 21. April mit 83 Jahren.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN