Zum 169. Geburtstag Friedrich Nietzsche im Google-Doodle


Osnabrück. An diesem 15. Oktober ehrt der Internetkonzern Google den Philosophen, Komponisten und Dichter Friedrich Wilhelm Nietzsche, der im Jahr 1844 in Röcken bei Lützen (Sachsen-Anhalt) geboren wurde. „Also sprach Zarathustra“ gilt als eines seiner bekanntesten Werke.

Der als Professor für klassische Philologie gilt immer noch als einer der bedeutendsten deutschen Philosophen. Geboren als Preuße in Sachsen-Anhalt lebte er in späteren Jahren als staatenloser in Basel und starb in geistiger Umnachtung am 25. August 1900 in Weimar.

Als Hauptwerk gilt sein Buch „Also sprach Zarathustra - Ein Buch für Alle und Keinen“, das zwischen 1883 und 1885 erschienen ist.

Das Doodle bildet in seinem Gehirn Diamanten nach - und zeigt so, wo bei einem Denker die Schatztümer versteckt sind.

Nietzsche ist zudem nicht der Erste, den von Google mit einem Doodle geehrt wird. Wobei der Anlass - hier nun der eher krumme 169. Geburtstag - bei einigen recht wahllos gewählt wirkt.

Mehr Doodles:

Selma Lagerlöfs Pflegekind hieß Nils Holgersson - wieso?8 Fakten zur Nobelpreisträgerin.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN