Kalifornien Küstenwache: Öl-Pipeline vermutlich seit Monaten beschädigt

Von dpa

Arbeiter in Schutzanzügen reinigen den Strand nach einem Ölaustritt in Newport Beach, Kalifornien.Arbeiter in Schutzanzügen reinigen den Strand nach einem Ölaustritt in Newport Beach, Kalifornien.
Ringo H.W. Chiu/AP/dpa

Huntington Beach. Mindestens 93.000 Liter Öl aus einer leckgeschlagenen Pipeline verschmutzen an der Küste Kaliforniens das Wasser. Nun gibt es Hinweise darauf, dass die Pipeline schon seit Längerem beschädigt war.

Die leckgeschlagene Öl-Pipeline vor der Küste Südkaliforniens ist nach Angaben der Behörden vermutlich schon vor Monaten beschädigt worden. Jason Neubauer von der US-Küstenwache sagte, Videos von der Unglücksstelle würden darauf hinweisen,

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN