Unwetter in Kiel Tornado an der Kiellinie reißt Menschen ins Wasser – mehrere Schwerverletzte

Von Gerrit Hencke, Michael Kierstein

Leser Maurice Gauger konnte den Tornado über Kiel fotografieren.Leser Maurice Gauger konnte den Tornado über Kiel fotografieren.
Maurice Gauger

Kiel. Im schleswig-holsteinischen Kiel sind am Mittwochnachmittag sieben Menschen durch das plötzliche Auftreten eines Tornados verletzt worden.

Seine Wucht entfaltete der Sturm an der sogenannten Kiellinie, eine Promenade in der Landeshauptstadt. Vier Passanten seien leicht, drei schwer verletzt worden, sagte ein Sprecher. Sie seien in umliegende Krankenhäuser transportiert worden.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN