Schleswig-Holstein 30 Kinderporno-Razzien im Norden: Verdächtige 15 bis 71 Jahre alt

Ein LKA-Mitarbeiter sitzt an einem Rechner, um Kinderporno-Straftäter zu ermitteln,Ein LKA-Mitarbeiter sitzt an einem Rechner, um Kinderporno-Straftäter zu ermitteln,
dpa/Rolf Vennenbernd

Neumünster. In Schleswig-Holstein sind Ermittler am Mittwoch zu diversen Durchsuchungen wegen des Verdachts auf Besitz von Kinderpornografie ausgerückt.

Aufgrund von Verfahren wegen des Besitzes und Verbreitens von Kinderpornografie haben Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft am Mittwoch mehr als 30 Wohnungen in den Kreisen Segeberg und Rendsburg-Eckernförde sowie in Neumünster durchsucht.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN