Spende von "glücklichem Wasserfreund" Polizei bekommt Brief mit netter Überraschung – darf sie aber nicht annehmen

Diesen freundlichen Brief fanden Beamte der Wasserschutzpolizei in Schwerin in ihrem PostkastenDiesen freundlichen Brief fanden Beamte der Wasserschutzpolizei in Schwerin in ihrem Postkasten
Landeswasserschutzpolizeiamt

Schwerin. Ein Wassersportler bedankte sich bei Polizisten in Schwerin mit einem freundlichen Brief und Geldscheinen. Die dürfen Beamte aber nicht annehmen - zurückgeben ging aber auch nicht.

Die Geste war nett gemeint – die Polizei musste aber ablehnen: „Ein glücklicher Wasserfreund“ hatte den Beamten der Wasserschutzpolizei in Schwerin einen handgeschrieben Brief geschickt und sich darin für die „Mühe und Geduld“ beda

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN