Hochwasserkatastrophe Amira Pocher spricht über die Flutschäden

Von dpa

Der Pochers fanden nach der Hochwasserkatastrophe Unterschlupf bei Pietro Lombardi.Der Pochers fanden nach der Hochwasserkatastrophe Unterschlupf bei Pietro Lombardi.
Tobias Hase/dpa

Berlin/Köln. Zerstörte Möbel, nasse Wände, Schlamm: „Es war eine absolute Katastrophe“, sagt Amira Pocher. Aber in der Not konnten sich die Pochers auf einen Freund verlassen.

TV-Comedian Oliver Pocher und seine Frau Amira haben erstmals offen darüber gesprochen, wie ihr Haus bei der Hochwasserkatastrophe in Westdeutschland im Juli überflutet wurde.„Um ehrlich zu sein, wollten wir das nicht an die große Glocke hä

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN