zuletzt aktualisiert vor

Aral-Tankstelle Todesschuss wegen Maskenpflicht: Verfassungsschützer nicht überrascht

Ein Tankstellen-Angestellter wurde erschossen, weil er einen Kunden auf die Maskenpflicht hingewiesen hatte.Ein Tankstellen-Angestellter wurde erschossen, weil er einen Kunden auf die Maskenpflicht hingewiesen hatte.
dpa/Foto Hosser

Idar-Oberstein. Er wollte "ein Zeichen setzen". Das gab der Mann an, der einen 20-Jährigen Tankstellen-Kassierers erschossen hat. Ein hoher Verfassungsschützer ist von der Aggression nicht überrascht.

Im Streit um das Tragen einer Corona-Maske soll ein 49-Jähriger einen Tankstellen-Kassierer in Idar-Oberstein (Rheinland-Pfalz) erschossen haben. Der Mann habe sich geärgert, weil der Mitarbeiter ihm kein Bier verkaufen wollte, da

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN