Berufungsverfahren Germanwings-Absturz: Gericht weist Schmerzensgeldklage ab

Von dpa

Kläger-Rechtsanwalt Elmar Giemulla in der Lobby des Oberlandesgerichtes.Kläger-Rechtsanwalt Elmar Giemulla in der Lobby des Oberlandesgerichtes.
Guido Kirchner/dpa

Hamm. Nach dem Germanwings-Absturz mit 150 Toten sehen viele Hinterbliebene die Lufthansa in der Pflicht, mehr Entschädigung zu zahlen als bisher. Die Hoffnungen sind nun jedoch enttäuscht worden.

In einem Berufungsverfahren um zusätzliches Schmerzensgeld sind die Hinterbliebenen des Germanwings-Absturzes vor mehr als sechs Jahren abermals leer ausgegangen.Das Oberlandesgericht (OLG) Hamm wies am Dienstag die Berufungsklage von drei

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN