Tübingen Hauptangeklagter in Waffenprozess verurteilt

Von dpa

Der Hauptangeklagte (r) neben seinem Anwalt im Juli 2021 im Prozess am Landgericht Tübingen.Der Hauptangeklagte (r) neben seinem Anwalt im Juli 2021 im Prozess am Landgericht Tübingen.
Vanessa Reiber/dpa

Tübingen. Ein Mann hortet unzählige Waffen und Munition und experimentiert mit Sprengstoff. Er wollte eine Bürgerwehr aufbauen, sagt er vor Gericht. Was er wirklich vorhatte, bleibt aber auch nach dem Urteil ungeklärt.

Über mehrere Jahre hinweg hat ein 37-Jähriger aus Baden-Württemberg Munition, Waffen- und Schussvorrichtungen gekauft und gehortet. Das Landgericht Tübingen verurteilte den gebürtigen Thüringer deswegen am Dienstag zu dreieinhalb Jahren Haf

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN