Fall in den USA E-Auto brennt wegen Produktionsfehler – GM will nicht zahlen

E-Auto-Batterien sind wegen ihres Lithiumgehalts bei Beschädigung sehr gefährlich. (Symbolbild)E-Auto-Batterien sind wegen ihres Lithiumgehalts bei Beschädigung sehr gefährlich. (Symbolbild)
dpa / Christoph Soeder

Miami. General Motors ruft mehrere E-Autos zurück. Wegen eines Produktionsfehlers bestehe Brandgefahr. Für einen Fahrzeughalter kam die Warnung zu spät.

Weltweit sind rund 69.000 US-amerikanische E-Autos von einem Rückruf betroffen. Hersteller und Behörden warnen vor erhöhter Brandgefahr des Akkus. Das Auto von einem US-Bürger brannte tatsächlich ab. Doppelt ärgerlich: Der Hersteller Genera

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN