Kritik an "Besatzungspolitik" Ben & Jerry's verkauft Israels Siedlern kein Eis – Regierung droht

Von afp

Eiscreme von Ben & Jerrys wird nicht mehr in den israelischen Siedlungsgebieten in Palästina verkauft.Eiscreme von Ben & Jerrys wird nicht mehr in den israelischen Siedlungsgebieten in Palästina verkauft.
KEVIN DIETSCH/Getty Images

Jerusalem/Washington. Die US-Eismarke Ben & Jerry's stoppt ihren Verkauf in den israelischen Siedlungsgebieten – die Kritik von Israels Seite fällt harsch aus. Der Schritt sei eine "beschämende Unterwerfung an den Antisemitismus."

Nach einem Verkaufsstopp der Eismarke Ben & Jerry's in den von Israel besetzten palästinensischen Gebieten hat der israelische Premierminister Naftali Bennett am Dienstag dem Konsumgüter-Giganten Unilever mit "schweren Konsequenzen" ged

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN