Prozess in Nürnberg Vergiftete Zimtschnecke für die Ehefrau - Mann vor Gericht

Von dpa

Das Strafjustizzentrum des Landgerichts Nürnberg-Fürth, wo der Prozess heute begann.Das Strafjustizzentrum des Landgerichts Nürnberg-Fürth, wo der Prozess heute begann.
Daniel Karmann/dpa

Nürnberg. Eine Zimtschnecke wäre beinahe zum Mordwerkzeug geworden. Ehefrau und Schwiegermutter überlebten den Biss in eine vom Ehemann mit Schlafmittel präparierte Gebäckstück. Das Motiv bleibt im Nebel.

Am Ende weinten sie beide. Der Mann, der seiner Ehefrau eine mit Schlafmittel präparierte Zimtschnecke untergejubelt hatte. Und die Frau, die den Biss in das Leib- und Magen-Gebäck ihres Mannes überlebte, genau wie ihre Mutter, die die ande

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN