zuletzt aktualisiert vor

Jugendlicher verhaftet Blutbad an russischer Schule: Tat angeblich auf Telegram angekündigt

In Kasan betreuen Einsatzkräfte nach einem Angriff auf eine Schule Opfer und Hinterbliebene.In Kasan betreuen Einsatzkräfte nach einem Angriff auf eine Schule Opfer und Hinterbliebene.
imago images/ITAR-TASS/Yegor Aleyev

Moskau. Acht Menschen, die meisten Kinder, sind an einer Schule im russischen Kasan Opfer eines tödlichen Angriffs geworden.

In einer Schule in der russischen Republik Tatarstan sind mehrere Menschen getötet worden. Bei dem Angriff in der Großstadt Kasan waren am Dienstagvormittag nach offiziellen Angaben acht Menschen getötet worden – die meisten von ihnen Kinde

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN