Schäden vor allem in NRW Tief „Eugen“ wütet mit Sturmböen in Teilen Deutschlands

Von dpa

Feuerwehrkräfte bergen eine umgestürzte Pappel im Hannoveraner Heideviertel.Feuerwehrkräfte bergen eine umgestürzte Pappel im Hannoveraner Heideviertel.
Julian Stratenschulte/dpa

Jüchen. Herausgerissene Coronatest-Zelte, umgewehte Bäume: Das Wetter zeigt sich vielerorts von seiner ungemütlichen Seite.

Tief „Eugen“ hat mit heftigen Sturmböen am Dienstag teils gefährliche Schäden in Deutschland verursacht. Vor allem aus Nordrhein-Westfalen meldete die Polizei Zwischenfälle.Ein umgewehter Baum traf auf einer Landstraße das Auto eines 23-Jäh

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN