Angst vor Astrazeneca "An meine Haut lasse ich nur Wasser und Biontech": Arzt kritisiert wählerische Impflinge

Eine Hausarzt zieht mit einer Spritze eine Impfdosis des Impfstoffes Astrazeneca aus einer Ampulle.Eine Hausarzt zieht mit einer Spritze eine Impfdosis des Impfstoffes Astrazeneca aus einer Ampulle.
imago images/Fotostand/Dostmann

Berlin. Der schlechte Ruf des Astrazeneca-Impfstoffs sorgt dafür, dass Patienten lieber auf die Impfung verzichten wollen. Hausärzte verweisen auf die tatsächliche Gefahr.

Der Impffortschritt nimmt rasant zu. Das wirft die Frage auf: Hat mein Hausarzt vielleicht schon genug Impfstoff parat, um auch mich zu impfen? Und kann ich den Astrazeneca-Impfstoff ablehnen? Was noch ungeimpfte Erwachsene jetzt wissen sol

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN