Rheinland-Pfalz Amokfahrt von Trier - Anklage wegen fünffachen Mordes

Von dpa

Der Tatort, eine Fußgängerzone in Trier: Die Menschen, die den Angriff überlebten, erlitten erhebliche Verletzungen unterschiedlicher Schwere.Der Tatort, eine Fußgängerzone in Trier: Die Menschen, die den Angriff überlebten, erlitten erhebliche Verletzungen unterschiedlicher Schwere.
Harald Tittel/dpa

Trier. Am 1. Dezember vergangenen Jahres raste ein Mann mit seinem Sportgeländewagen durch die Trierer Fußgängerzone gerast. Bei der Tat wurden fünf Menschen getötet: darunter auch ein neun Wochen altes Baby.

Knapp fünf Monate nach der Amokfahrt in Trier hat die Staatsanwaltschaft den Fahrer wegen fünffachen Mordes angeklagt. Zudem wirft die Behörde dem 51-jährigen Deutschen versuchten Mord in 18 weiteren Fällen vor, davon 14 Mal in Tateinheit m

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN