zuletzt aktualisiert vor

32-Jährige aus Herford Junge Astrazeneca-Geimpfte plötzlich tot: Forscher weisen Zusammenhang nach

Eine Frau verliert mitten in der Pandemie ihre Tochter. Die Hintergründe sind nun geklärt. (Symbolbild)Eine Frau verliert mitten in der Pandemie ihre Tochter. Die Hintergründe sind nun geklärt. (Symbolbild)
imago images/photothek/Ute Grabowsky

Herford. Eine eigentlich gesunde junge Frau stirbt wenige Tage nach der Impfung mit dem Astrazeneca-Präparat. Forscher weisen nach, die Impfung war die Ursache.

Lesen Sie auch: Herforderin stirbt nach Astrazeneca-Impfung – Mutter und Anwältin äußern sichEine 32-jährige Psychologin aus Herford ist Anfang März an einer Hirnblutung gestorben. Zuvor hatte sie die Astrazeneca-Impfung erhalten. Ob ein Zu

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN