Anti-Rassismus-Maßnahme New York will Kiffen erlauben

Von dpa

Die Skyline von New York City.Die Skyline von New York City.
Frank Franklin II/AP/dpa

New York. Joints oder Haschpfeife rauchen soll auch in New York künftig erlaubt sein. Das würde nicht nur frisches Geld in klamme Kassen spülen, sondern auch bei der Bekämpfung eines alten Problems helfen.

Wer in New York festgenommen wird, hat häufig gegen die Marihuana-Auflagen verstoßen. Nach Angaben der Bürgerrechtsorganisation ACLU von 2019 sind Delikte in Verbindung mit Cannabis der häufigste Grund, eingesperrt zu werden.Und die Zahlen

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN