Verwirrung um Impfstoffe Kein Astrazeneca bei Impfungen in Arztpraxen – das steckt dahinter

In Arztpraxen wird vorerst auf den Impfstoff von Astrazeneca verzichtet.In Arztpraxen wird vorerst auf den Impfstoff von Astrazeneca verzichtet.
dpa/Robert Michael

Berlin. Nach Ostern dürfen Hausärzte Impfungen gegen Corona vornehmen. Allerdings wird dabei lediglich auf das Vakzin von Biontech zurückgegriffen. Der leichter zu lagernde Astrazeneca-Impfstoff wird nicht berücksichtigt.

Nach Ostern soll das Impftempo in Deutschland angezogen werden. Dann haben auch Hausärzte die Möglichkeit, ihre Patienten gegen das Coronavirus zu impfen. Das Problem: Wie die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) nun mitteilt, soll aussc

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN