zuletzt aktualisiert vor

EMA prüft Lichtblicke in der Pandemie: Wann kommen die Impfstoffe Novavax, Curevac und Sputnik V?

Von Katharina Preuth

Eine Ampulle mit dem Corona-Impfstoff von Novavax steht während der Studie im St. George's University Hospital in London auf einem Tisch bereit.Eine Ampulle mit dem Corona-Impfstoff von Novavax steht während der Studie im St. George's University Hospital in London auf einem Tisch bereit.
Alastair Grant/AP/dpa

Brüssel. Neben den vier bereits in der EU zugelassenen Impfstoffen, liegen drei weitere bei der Europäischen Arzneimittelbehörde (EMA) zur Prüfung: Novavax, Curevac und Sputnik V. Wann können wir mit ihnen rechnen?

In der EU sind bislang vier Impfstoffe gegen Corona zugelassen. Dabei handelt es sich um Vakzine des Mainzer Pharmaunternehmens Biontech und seines US-Partners Pfizer, des US-Unternehmens Moderna, des britisch-schwedischen Konzerns Astrazen

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN