Virales Video "Wo ist der Staat, wenn man ihn braucht?": Friseurin bricht vor Kamera in Tränen aus

"Wie soll es weitergehen?" Das fragt sich auch eine Friseurin, die mit ihrem emotionalen Hilferuf zurzeit viral geht. (Symbolbild)"Wie soll es weitergehen?" Das fragt sich auch eine Friseurin, die mit ihrem emotionalen Hilferuf zurzeit viral geht. (Symbolbild)
dpa/Frank Rumpenhorst

Dortmund. Die Wirtschaft ächzt unter der Corona-Krise. Das bekommt auch die Friseurbranche deutlich zu spüren. Nun geht ein Video viral, das die Verzweiflung der Branche auf den Punkt bringt: Friseurmeisterin Bianka Bergler bricht vor laufender Kamera in Tränen aus.

"Wo ist der Staat, wenn man ihn braucht?", schreit Bianka Bergler in die Kamera. Sie bricht in Tränen aus, wirkt aufgewühlt, enttäuscht, verzweifelt und wütend zugleich. Aufgrund der Corona-Maßnahmen ist ihr Salon geschlossen. Der Videoclip

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN