Ein Jahr Coronavirus - Ein Deutscher erzählt Mit Masken, Disziplin und viel Kontrolle: Herr Andrycz in Wuhan

Gemeinsame Aktivitäten wie öffentliche Yogastunden oder auch Zanzen im Park sind in China üblich. Auch in Wuhan geht man dem wieder nach.Gemeinsame Aktivitäten wie öffentliche Yogastunden oder auch Zanzen im Park sind in China üblich. Auch in Wuhan geht man dem wieder nach.
Hector Retamal/ afp

Osnabrück. Wuhan wurde weltweit bekannt durch den Ausbruch des Coronavirus. 78 Tag lang mussten die Menschen damals in ihren Häusern bleiben. Der Deutsche Christoph Andrycz kennt die Stadt im Lockdown und erlebt derzeit, wie sie wieder zum Leben erwacht.

Wuhan, China, 2020: Am 23. Januar verhängte die chinesische Regierung einen beispiellosen Lockdown. Auf den Straßen der Millionenmetropole wurde es menschenleer. Kaum ein Auto fuhr, kaum ein Laden war geöffnet. Die wenigen Menschen, die sic

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN