Oberlandesgericht Celle Zwei Mamas: Paar kämpft für Rechte von queeren Familien

Von dpa

Gesa Teichert-Akkermann (l) und Verena Akkermann mit ihrer Tochter Paula (11 Monate alt). Familie Akkermann will über Familiengerichte eine Gleichstellung mit heterosexuellen Paaren bei der Elternschaft erreichen.Gesa Teichert-Akkermann (l) und Verena Akkermann mit ihrer Tochter Paula (11 Monate alt). Familie Akkermann will über Familiengerichte eine Gleichstellung mit heterosexuellen Paaren bei der Elternschaft erreichen.
Julian Stratenschulte/dpa

Celle. Seit 2017 ist die Ehe in Deutschland für alle geöffnet. Als Eltern haben zwei verheiratete Frauen allerdings nicht die gleichen Rechte wie heterosexuelle Ehepaare. Das Oberlandesgericht Celle beschäftigt sich mit dem Fall einer Familie aus Schellerten.

Zwei Frauen aus dem Landkreis Hildesheim kämpfen dafür, beide vom Staat als Mütter ihrer Tochter Paula anerkennt zu werden.Es gehe um eine rechtliche Gleichstellung mit heterosexuellen Ehepaaren, sagte Gesa Teichert-Akkermann (45), die Paul

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat (9,95 € ab dem 5. Monat) ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN