Algarve, Kanaren noch "risikofrei" Größter Teil Europas ist Corona-Risikogebiet – nur ein Land nicht

Autos fahren an den Grenzpfählen von Deutschland und Polen vorbei über den Grenzübergang auf der Insel Usedom. Auch Polen wurde als Corona-Risikogebiet eingestuft.Autos fahren an den Grenzpfählen von Deutschland und Polen vorbei über den Grenzübergang auf der Insel Usedom. Auch Polen wurde als Corona-Risikogebiet eingestuft.
Stefan Sauer/dpa-Zentralbild/dpa

Berlin. Ein Land nach dem anderen in Europa wird von der Bundesregierung auf die Corona-Risikoliste gesetzt. Ab Sonntag gilt nur noch ein kleines Land im Norden des Kontinents als "risikofrei". Mit immer schärferen Maßnahmen stemmen sich die EU-Länder gegen die Pandemie.

Wegen dramatisch steigender Corona-Infektionszahlen hat die Bundesregierung acht weitere europäische Länder wie Kroatien, Ungarn und Bulgarien ab Sonntag ganz als Risikogebiete eingestuft. Auch Österreich und Italien landen fast komplett au

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN