Streit um Sterbehilfe Facebook sperrt Live-Stream: Sterbenskranker Franzose will Tod filmen

Von afp

Facebook erlaubt nicht die Live-Übertragung eines todkranken Franzosen.Facebook erlaubt nicht die Live-Übertragung eines todkranken Franzosen.
dpa/Christophe Gateau

Dijon. Weil einem Franzosen Sterbehilfe verweigert wird, hat er aufgehört zu essen und trinken. Seinen Tod wollte er live bei Facebook übertragen – doch das Netzwerk kappte die Verbindung.

Alain Cocq hat die Nahrungs- und Wasseraufnahme eingestellt, um seinem Leben ein Ende zu setzen. "Es wird sehr hart, aber es ist keine große Sache im Vergleich zu dem, was ich bereits erlebt habe," sagte Cocq, der bereits neun Mal wiederbel

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN