Verbandschefin: Ämter "viel zu knapp besetzt" Amtsärzte schlagen wegen steigender Coronavirus-Infektionszahlen Alarm

Von afp

Die deutschen Gesundheitsämter schlagen Alarm. Auf eine zweite Corona-Wellen wären sie nicht vorbereitet.Die deutschen Gesundheitsämter schlagen Alarm. Auf eine zweite Corona-Wellen wären sie nicht vorbereitet.
Jonas Güttler/dpa

Berlin. Mit einer zweite Corona-Welle kommt ein "riesiges Problem" auf die Gesundheitsämter zu, erklären die Amtsärzte unisono.

Angesichts der wieder deutlich gestiegenen Coronavirus-Infektionszahlen in Deutschland haben die Amtsärzte Alarm geschlagen. Für eine zweite Pandemie-Welle seien die Gesundheitsämter "viel zu knapp besetzt", sagte die Vorsitzende des Bundes

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN