Urteil des Amtsgerichts Paderborn Dogge und Co. in Wohnung: Vermieter müssen große Hunde dulden

Von dpa

Ein Hundebesitzer ging vor Gericht, weil sein Vermieter die Dogge nicht in der Wohnung erlauben wollte. Vor Gericht bekam der Mieter Recht.Ein Hundebesitzer ging vor Gericht, weil sein Vermieter die Dogge nicht in der Wohnung erlauben wollte. Vor Gericht bekam der Mieter Recht.
dpa/Daniel Karmann

Paderborn. Nicht selten wird ein Haustier zum Grund eines Streits zwischen Mieter und Vermieter. Eigentümer verbieten oft bereits vor dem Einzug Hunde. Doch wie ein Urteil des Amtsgerichts Paderborn zeigt: Ein Verbot ist nicht ohne Weiteres möglich.

Große Hunde sind nicht jedermanns Sache. Allerdings ist das lange kein Grund, die Haltung in einer Mietwohnung einfach zu verbieten. Denn dafür muss es triftige Gründe geben, wie ein Urteil des Amtsgerichts Paderborn zeigt (Az.: 51 C 112/19

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN