Ermittlungen dauern an Acht Randalierer nach Stuttgart-Krawallen in U-Haft

Von dpa

Stuttgart: Das Bild der Polizei rückt in der Debatte in den Mittelpunkt. Foto: Marijan Murat/dpaStuttgart: Das Bild der Polizei rückt in der Debatte in den Mittelpunkt. Foto: Marijan Murat/dpa
Marijan Murat/dpa

Stuttgart. Krawallmacher haben am Wochenende Teile der Stuttgarter Innenstadt verwüstet, Polizisten verletzt, Geschäfte geplündert. Mehrere junge Männer sitzen nun hinter Gittern. Die Politik fordert harte Strafen. Aber was tun, damit sich solche Szenen nicht wiederholen?

Nach den Krawallen in Stuttgart sitzen acht mutmaßliche Randalierer in Untersuchungshaft, einer von ihnen wegen Verdachts auf versuchten Totschlag.Ein weiterer Haftbefehl sei gegen Auflagen außer Vollzug gesetzt worden, sagte ein Sprecher d

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN